Foto: © Jean Molitor. U-com Building in Bujumbura (Burundi); Architekt nicht bekannt

BauhausGlobal

Die Moderne in der Welt – Fotografien von Jean Molitor

Seit Jahren spürt Jean Molitor dem Bauhaus-Stil und dessen architektonischem Einfluss nach. Weltweit sucht er nach der gemeinsamen Formensprache, nach Quer­verbin­dun­gen und Einflüssen dieses Baustiles, die er fotografisch dokumentiert. Die non­verbale Sprache seiner Arbeiten vermittelt Grundelemente des Bauhaus-Stiles sowie lokale Abwandlungen gleichermaßen. Molitor spürt darüber hinaus auch Migrationswege jener Protagonisten auf, die ihre Heimat verlassen mussten, jedoch die Ideen des Bauhauses weitertrugen. Die Ausstellung von Claus Friede Contemporary Arts und Marcard Pro Arte & V V GmbH in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg, der Elsbeth Weichmann Gesellschaft und dem Willy-Brandt-Haus e. V., Berlin, zeigt mehr als 100 großformatige Fotos mit Bauwerken aus etwa 20 Ländern.
Weitere Informationen unter www.hk24.de/kunst.

Begrüßung: Es sprechen Diana Rickwardt, Vizepräses der Handelskammer Hamburg, Prof. Claus Friede, Kurator der Ausstellung und Vorstand Hamburger Architektur Sommer, sowie Dr. Kaija Voss, Architekturhistorikerin und wissenschaftliche Projekt­beraterin.


Ausstellungszeitraum:
12. April bis 14. Juni 2019

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 16 Uhr;
Informationen zu abweichenden Öffnungszeiten unter www.hk24.de

Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, 11. April 2019, 18.30 Uhr
Albert-Schäfer-Saal der Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg