„Warehouse, Water and Dock Street“, 1936
Silbergelatineabzug, 1980er Jahre. 46,4 x 58,7 cm
Auf Karton aufgezogen. Unten rechts mit Bleistift signiert.
Rückseitig Photographen- bzw. Copyrightstempel.
Im Bestand.

Berenice Abbott (1898 – 1991)


Die Ende des 19. Jahrhundert in Springfield, Ohio geborene Berenice Abbott studierte zuerst Journalistik an der Ohio State University, bevor sie nach Paris reiste, um an der Académie de la Grande Chaumière Bildhauerei zu studieren.

Man Ray, dessen Assistentin sie von 1923 bis 1925 war, brachte sie zur Photographie. Durch Porträts von berühmten Künstlern und Schriftstellern von z.B. James Joyce, Jean Cocteau oder Coco Chanel wurde sie schnell bekannt. Nach dem Tod von Eugène Atget kaufte sie dessen Nachlass auf (welchen sie 1968 an das MOMA verkaufte). Seine Paris-Fotografien wurden eine Art Blaupause für ihre späteren New York-Bilder.

1929 kehrte sie nach Amerika zurück und begann ihre Dokumentation von Gebäuden und Gegenden in New York City. Die Bilder wurden 1939 in dem fulminanten Bildband ‘Changing New York’ publiziert. Auch das vorliegende Motiv findet sich in diesem Buch.