„Serie Übergang III, ltfr02”, 2007
C-Print, 40 x 52,6 cm, Ed. 5/12
Im Bestand

Josef Schulz (* 1966)


Josef Schulz, geboren in Biskupiec (zu deutsch Bischofsburg) in Polen, studierte von 1993 bis 1999 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Bernd Becher und von 1999 bis 2001 bei Thomas Ruff, dessen Meisterschüler er war.

Für den komplexen historischen Wandel in Europa nach der Wende hat der Fotokünstler Josef Schulz überzeugende Bilder gefunden. In seiner 2005 begonnen Serie „übergang” fokussiert er die Architektur der verlassenen Kontrollposten der innereuropäischen Grenzen. Ihrer Funktion beraubt stehen die Grenzhäuschen wie moderne Ruinen da, bewusst zeigt Schulz keinerlei Autos oder Personen. Die anonyme Zweckarchitektur zeigt sich in der umfangreichen Serie erstaunlich variantenreich.