„Haus am See“, 2005
Lambda-Print/Diasec, 50 x 92 cm, Ed. 1/7
Im Bestand

Thomas Wrede (* 1963)


Der in Münster lebende und arbeitende Fotograf Thomas Wrede zeigt in seinen viel­fältigen Fotoserien immer wieder die Idee von Natur und ihrer Abbildung. Wrede begann, die Grenze zwischen Abbild und Wirklichkeit zu suchen.

In seinen „Real Landscapes“ etwa werden Spielzeugautos und kleine Modellhäuser auf den Stränden der Nordseeinseln und Sandgruben so platziert, dass aus einer Pfütze ein See und aus einem Erdhaufen ein Gebirge entsteht. Die fotografische Täuschung seiner Scheinwelten wird nicht durch digitale Bearbeitung, sondern durch das Fehlen von Größenverhältnissen in der realen Landschaft hervorgerufen. In weiteren fotografischen Serien zeigt Thomas Wrede den Versuch, in Freizeitparks „realistische“ Landschaften zu bauen und bürgerlichen Räumen durch landschaftliche Naturtapeten Weite zu geben.

Es entstehen vertraute und zugleich irritierende Landschaftsbilder. Oft sind diese Serien international ausgestellt worden und einem großen Publikum bekannt. Sehr sorgfältig wählt Thomas Wrede seine Szenen und das Licht und erzeugt Sehnsuchts- oder manch­mal sogar Bedrohungsgefühle.


„Beachhotel“, 2008
Lambda-Print/Diasec, 140 x 180 cm
vermittelt